Wer sich ein Haustier anschaffen möchte, beschäftigt sich zu Anfang meist unmittelbar mit der Namensfindung des neuen Mitbewohners. Doch einen passenden und schön klingenden Namen für das Tier zu finden, ist oft gar nicht so einfach wie gedacht. Wie Sie einen tollen und zutreffenden Tiernamen finden können, verraten wir Ihnen nachfolgend.

Von Ara bis Ziege

In deutschen Haushalten leben Millionen Tiere jeglicher Art und Gattungen. Die Wahl eines passenden Tiernamens kann den Besitzer schon die eine oder andere schlaflose Nacht kosten, denn schließlich möchten viele einen besonders schön klingenden Namen für den tierischen Weggefährten. Um Ihnen das Finden etwas zu erleichtern, sollten Sie sich bei der Suche an einigen wichtigen Eckdaten orientieren wie:

  • Tierart
  • Geschlecht
  • Farbe
  • Charaktereigenschaften

Die Suche von Tiernamen nach Geschlecht

Auf der Suche nach einem geeigneten Namen für das Tier, spielt neben der jeweiligen Art natürlich das Geschlecht eine übergeordnete Rolle. Kaum ein Herrchen oder Frauchen möchte seinen Rüden „Bella“ nennen oder umgekehrt ein Weibchen „Bello“. Jedes Jahr werden daher auch Listen herausgegeben, welche sich aus einem Ranking der schönsten Tiernamen bei Hund und Katz nach Geschlecht zusammensetzen. So sahen die Listen z.B. im Jahr 2018 aus:

Die beliebtesten Hundenamen in 2018 / 2019 für Rüden

  1. Balu / Balou
  2. Buddy
  3. Charly / Charlie
  4. Milow / Milo / Mailo
  5. Rocky
  6. Bruno
  7. Lucky
  8. Sammy
  9. Sam
  10. Max

 

Die beliebtesten Hundenamen in 2018 / 2019 für Weibchen

  1. Luna
  2. Bella
  3. Emma
  4. Lilli / Lilly
  5. Amy
  6. Maya / Maja
  7. Nala
  8. Kira
  9. Lucy
  10. Lotte

 

Aber auch bei Katzen gibt es derartige Listen und die sahen in 2018 wie folgt aus:

Die beliebtesten Katzennamen in 2018 für Kater

  1. Leo
  2. Simba
  3. Felix
  4. Charly / Charlie
  5. Balu / Balou
  6. Sammy
  7. Findus
  8. Tiger
  9. Max
  10. Rocky

 

Die beliebtesten Katzennamen in 2018 für Katzen

  1. Lilly / Lilli
  2. Luna
  3. Lucy
  4. Nala
  5. Mia
  6. Mimi
  7. Maya / Maja
  8. Bella
  9. Mila
  10. Minka

 

Natürlich gibt es noch unzählige weitere schöne Tiernamen neben den Beliebtesten. Vielen neuen Haustierbesitzern fällt unmittelbar beim Anblick des neuen Mitbewohners ein passender Tiername ein. Gerne werden da Namen gewählt, die äußerliche Merkmale beschreiben wie z.B. bei Flecken „Flecky“ oder bei Punkten „Pünktchen“.

Kuschelige und stabil aussende Tiere werden daher auch gerne mal „Teddy“ getauft aber auch die Charaktereigenschaften eines Tieres können zur Namensfindung beitragen. So sagt man einem Australian Shepherd eine hohe Intelligenz zu, weshalb nicht zuletzt der Name „Einstein“ passend wäre.

Wie die meisten Tierbesitzer den richtigen Namen finden

Bei 30 Prozent aller vergebenen Namen für Tiere, handelt es sich um eine sogenannte Nachbenennung. Gerne werde dabei Namen von Zeichentrick- und Comicfiguren verwendet wie z.B. Balu aus „Dschungel Buch“ oder „Garfield“, der wohl gefräßigste und bekannteste rote Kater.

Rund ein Viertel aller Tierbesitzer wählen den Namen nach den Charaktereigenschaften ihres Tieres aus oder nach ihren äußerlichen Besonderheiten. Weniger als zehn Prozent der Tiernamen wurden vorher nicht genauer überlegt und entstanden aus Spontanität. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass der Name Ihres Tieres sich nicht nach einem Befehl anhört, denn so kann beispielsweise „Fritz“ mit „Sitz“ sehr leicht verwechselt werden.

Zudem haben Studien herausgefunden, dass es bei Hunden z.B. besser ist, einen Namen mit zwei Silben auszuwählen, welcher dann auch noch optimal mit einem Vokal endet. Hunde können diese dann nämlich einfacher verstehen. Wenn Sie sich eine Katze anschaffen wollen, dann sollten helle Laute wie ein „i“ in dem Tiernamen enthalten sein, denn diese können von Katzen besser gehört werden.

Zu Luft und zu Wasser

Natürlich gibt es neben Hund und Katz auch noch eine Vielzahl anderer Haustiere wie Fische, Vögel, Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, etc. Auch bei diesen Tierarten gibt es eine Hitliste. So werden Hasen und Kaninchen oftmals Schnuffi, Bunny, Hasi oder Blacky genannt. Bei Vögeln ist der absolute Klassiker „Tweety“ aufgrund des berühmten gelben Zeichentrickvögelchens.